Grandiose Blicke vom Höhenwanderweg

Sentiero del Ventrar - Höhenwanderweg

Im Massiv des Monte Baldo am östlichen Ufer des Gardasees gibt es einige Rundwege, die dem Wanderer tolle Panoramen bescheren und nicht allzu schwierig zu bewerkstelligen sind.

Der Sentiero del Ventrar - ein herrlicher Höhenwanderweg

Auf der anderen Seite gibt es in diesem Gebiet aber auch Touren, die einen alpinen Charakter aufweisen und bei denen man doch eine gewisse Sicherheit in Sachen Trittfestigkeit und Schwindelfreiheit benötigt. Eine dieser Wanderungen ist die mit fünf Kilometern zwar kurze, aber nicht unbedingt einfache Route von der Bergstation der Seilbahn des Monte Baldo hinüber zur Cime di Ventrar. Wo tolle Aussichtspunkte in das Tal der Sarca liegen. Die Wanderung geht weiter über den Sentiero del Ventrar auf einem herrlichen Höhenwanderweg zur Bar La Capannina und zurück zur Seilbahnstation. Das Hauptmassiv des Monte Baldo hat man hier immer östlich, weswegen die Aussichten nach Westen toll sind, außerdem stehen die Almwiesen hier oben ab Mai herrlich in voller Blüte, was sich bis in die Sommermonate hineinzieht. Zunächst aber geht es mit der Seilbahn von Malcesine aus hinauf, wo man sich links hält (nicht Richtung Bar La Capannina).

Der tollste Panoramapunkt der Tour

Hier geht es zunächst auf einer Strecke von etwa 1,5 Kilometern etwas mehr als 200 Höhenmeter hinunter. Daran anschließend noch ein wenig ebenerdig weiter, bis man in einer Senke den Beginn des Sentiero del Ventrar erreicht. Dieser beginnt zunächst recht einfach, und schon bald gelangt man zum tollsten Panoramapunkt der Tour, wo man die Berge im Westen des Gardasees im Blick hat, dazu Riva und den Monte Altissimo im Norden. Über einige hundert Meter geht es nun zwar nicht steil, dafür aber recht ausgesetzt weiter, in östlicher Richtung. An heiklen Stellen kann man aber auf die Seilsicherungen zurückgreifen. Zwischendurch lädt ein zweiter toller Aussichtspunkt zum Durch schnaufen ein. Im Anschluss kreuzt man zwischen Felswänden, bevor man an den schwierigsten Punkt der ganzen Route kommt: ein senkrechter Abhang an ausgesetzter Stelle, den man sehr vorsichtig angehen sollte. Im Anschluss wird man mit grandiosem Ausblick auf Riva del Garda und das Sarcatal belohnt, bevor der Sentiero del Ventrar endet.

Hinaufgeht zum Colma di Malcesine

Dort hält man sich nun rechts, wo es steil hinaufgeht zur Colma di Malcesine – ein weiterer, überragender Aussichtspunkt. Von nun an geht es in etwa einer Viertelstunde fast ebenerdig hinüber zur Bar La Capannina, wo man sich eine Stärkung verdient hat, und weiter bis zur Seilbahnstation, dem Ausgangspunkt der Tour. Wer noch Zeit und Lust hat, kann sich statt mit der Seilbahn zu Fuß hinunter zum See begeben (ca. drei Stunden) – tolle Aussichten sind garantiert.

Gardasee Wanderungen

Gardasee Wanderungen

zurück zu den Gardasee Wanderungen

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung