Eine Wanderung zu den Kastanien von San Zeno

Kastanien

Auf dieser Wanderung entdecken Urlauber zauberhafte Wanderpfade am Ufer des oberen Gardasees, die an einem Meer aus OlivenbĂ€umen entlang fĂŒhren. Ihren Lauf nimmt die Wanderstrecke in Torri del Benaco. Eine Besichtigung des vor Ort ansĂ€ssigen Fischereimuseums werden Besucher nicht bereuen, bevor sich die Wanderung im vertrĂ€umten Dorf Albisano fortsetzt. Auf der Strecke zwischen Torri und Albisano erblicken Wanderfreudige Felszeichnungen von Monte Bre, Monte Luppia sowie Brancolino, auf die es sich lohnt einen Blick zu werfen. Ein Blickfang ist insbesondere die Felszeichnung Pietra delle Griselle, auf der Abbildungen von MĂ€nnern und Waffen aus der Bronzezeit verewigt sind. Ebenso interessant ist die Felszeichnung Pietra dei Cavalieri, auf der neben Kreuzen, Booten und Tria-Spielen ebenfalls bewaffnete Reiter abgebildet sind. Allerdings ist bis heute unklar, aus welcher Zeit die Darstellungen der Reiter stammen. Anschließend fĂŒhren Wanderer diesen Exkurs gen Albisano ĂŒber eine kleine Straße fort, die sich kurvenreich bis nach San Zeno di Montagna schlĂ€ngelt.

Jahrhunderte alte Höfe ziehen die Blicke auf sich

Vor Ort ziehen im Dorf die zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert errichteten Höfe ihre Besucher in den Bann. Besonders sehenswert sind ebenfalls Viertel wie Le Tese oder Canevoi, die vom modernen Flair der hiesigen Touristenanlagen vollkommen unberĂŒhrt sind. Nach einem Wanderausflug von der Hochebene von San Zeno bis zum Dörfchen Laguna setzt sich der Wanderweg von Villanova ĂŒber Le Fasse bis zur Straße nach Castelletto fort. Auf dieser Route sind die alten vertrĂ€umten Dörfer Biasa und Fasor als Herberge wunderbarer alter Kirchen wie der Sant Antonio einen Blick wert. Nun folgen Wanderer der Staatsstraße Gardesana Orientale, die in die Gemeinde Brenzone mit ihren wundervollen Ortschaften Castelletto, Castello, Marniga oder Assenza mĂŒndet. Die nĂ€chste Station dieser Wanderung ist Cassone. Cassone wird von dem kĂŒrzesten Fluss der Welt durchquert, da der Aril nicht lĂ€nger als 173 Meter ist. Von Cassone ist es nicht weit bis nach Malcesine – eine Ortschaft, die fĂŒr die Pfarrkirche Santo Stefano sowie den Renaissancepalast Palazzo dei Capitani bekannt ist. Nicht verpassen sollten es Urlauber an dieser Station ebenfalls, mit der Seilbahn bis nach Tratto Spino zu gondeln. Navene – das letzte Dorf der Veroneser Gardaseeregion – fasziniert durch den riesigen Steineichenwald des Naturparks Gardesana Orientale. Folgen Wanderer anschließend der Straße in Richtung Castelletto und Pai, ist Torri del Benaco in Windeseile erreicht.

Der Wanderweg ist fĂŒr Groß und Klein einfach zu bewĂ€ltigen

Da der Schwierigkeitsgrad dieser Wanderroute sehr gering ist und nur wenige Höhenmeter zu ĂŒberwinden sind, lĂ€sst sich der Wanderweg an einem Tag bewĂ€ltigen. Werden kleine Ruhepausen mit einberechnet, sollten Wandersleute allerdings schon am Morgen starten, um bis in die Abendstunden zum Ziel zu gelangen. Urlauber werden es nicht bereuen, fĂŒr eine Fahrt mit der Seilbahn von Malcesine bis nach Tratto Spino einen kompletten Tag einzuplanen.

Gardasee Wanderungen

Gardasee Wanderungen

zurĂŒck zu den Gardasee Wanderungen

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewÀhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung