Zum Gipfel des Monte Castello del Gaino

Wanderer

760 Höhenmeter sind es, die man auf dem Rundwanderweg von Fornico hinauf zum Gipfel des Monte Castello del Gaino zu bewĂ€ltigen hat – und die man spĂ€ter auch wieder hinuntergehen muss. Die Tour ist schnell beschrieben: voller Abwechslung, teils ziemlich steil, sowohl hinauf wie auch hinunter.

Bergschuhe und Wanderstöcke sind dringend zu empfehlen

Und sollte es kurz zuvor geregnet haben, muss man diese Wanderung verschieben, da es TeilstĂŒcke gibt, die sonst zu rutschig und damit zu gefĂ€hrlich sind. Bergschuhe und Wanderstöcke sind dringend zu empfehlen, und die Verpflegung sollte man selbst mitfĂŒhren. Erst nach zweieinhalb Stunden erreicht man eine kleine Quelle mit Trinkwasser, nach drei Stunden dann aber auch ein Restaurant. Der Weg ist durchgehend weiß-rot markiert, allerdings sind die Wegmarken an einigen Stellen etwas zu spĂ€rlich eingesetzt. In Fornico, einer Fraktion von Gargnano am Westufer des Gardasees, startet die Wanderung. Am SĂŒdende des Parkplatzes an dem Restaurant, geht es rechts auf dem Weg 41 vorbei an HĂ€usern, dann an OlivenbĂ€umen. Es geht schnell nach oben, schon bald lohnt sich der Blick zurĂŒck ĂŒber den See. Auch der Monte Baldo ist von hier aus bestens zu sehen. An der ersten Gabelung geht es geradeaus weiter durch einen Hohlweg, der Weg biegt rechts ab und fĂŒhrt immer bergauf.

Eine phantastische Sicht

An der kommenden Abzweigung geht es nach Nordwesten, kurz darauf links weiter nach SĂŒdwesten, spĂ€ter taucht das Zeichen des Weg 41 wieder auf. Am Fahrweg Nr. 20 hĂ€lt man sich rechts, dann links auf den Weg 21 und kurz danach dem Schild „Monte Castello“ nach. Nach einem Felsen biegt man an der Gabelung nach rechts, spĂ€ter nach links, immer der Beschilderung Monte Castello nach. Dann wird es steiler, an der Lichtung nach 20 Minuten geht es nach rechts, man erreicht einen tollen Aussichtspunkt mit einer Madonnenfigur. Von hier zum Gipfel sind es noch 20 steile Minuten, und oben lĂ€dt die phantastische Sicht zu einer Pause mit einer StĂ€rkung ein.

RĂŒckweg

Bei dieser Wanderung ist der RĂŒckweg ab der Lichtung hinter der Madonnenstatue ein komplett anderer, dort nĂ€mlich biegt man rechts ab. Es geht ĂŒber ein Reepseil einen Felsen hinunter, durch schmale Platten hindurch und an SteinmĂ€nnchen vorbei, dann an der Gabelung nach links. SpĂ€ter fĂŒhrt ein betonierter Fahrweg hinab, kurz darauf erreicht man die erwĂ€hnte Quelle und 30 Minuten spĂ€ter das Restaurant. Von dort aus fĂŒhrt Weg 19 in einem Bogen nach links, man hĂ€lt sich anschließend oberhalb des Sees bis zum Ausgangspunkt in Fornico.

Gardasee Wanderungen

Gardasee Wanderungen

zurĂŒck zu den Gardasee Wanderungen

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewÀhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung