Wanderung von Garda bis zum Eremo di San Giorgio

Garda

Eine knapp zweistündige Wandertour mit etwa 280 Höhenmetern, nur ein steileres Stück dabei und viel Schatten, so lautet das Kurzprofil der Wanderung von Garda aus zum Aussichtspunkt Rocca Vecchia und weiter zum San Giorgio. Die Tour ist auch für Familien mit Kindern geeignet, gute Wanderschuhe sollte man dennoch tragen.

Startpunkt der Wanderung

Wenn es in den Tagen zuvor geregnet hat, ist es möglich, dass es an genanntem Steilstück, das man ca. 20 Minuten nach dem Start erreicht, rutschig sein kann. Es gibt unterwegs leider keine Möglichkeit zur Einkehr oder sonstigen Verpflegung, auch nicht am Eremo di San Giorgio. Bevor man in Garda startet, kann man sich in einem der Alimentari-Läden oder in den Bars und Restaurants des Ortes mit Proviant und Wasser eindecken. Startpunkt dort ist der Zentralparkplatz, an dessen Südende sich eine Schranke befindet. Über die Via Colombo geht es auf den Berghang zu, die Via Vespucci entlang – der Gipfel des Hangs ist übrigens das erste Teilziel dieser Tour.

Durch bunte Häuser

Nach kurzer Zeit biegt man links auf die Via Bernardo ab, an der folgenden Gabelung geht es rechts, man folgt hier dem Schild „Rocca/Eremo“. Es folgt ein herrliches Stück durch bunte Häuser, bevor es – wieder dem Schild nach – an einer erneuten Gabelung wieder nach rechts geht. Kurz darauf passiert man einen Bildstock und hält sich auf der Teerstraße. Die nächste Abzweigung führt nach links, wieder in Richtung Rocca und Eremo, nun beginnt das steilere Stück. Ab jetzt folgt man immer nur der rosafarbenen Markierung. In Serpentinen geht es nun durch den Wald immer hinauf, bis man an einer Tafel auf eine Kreuzung mehrerer Pfade trifft. Nach rechts geht es zur Rocca, man hält sich immer geradeaus und immer an die rosa Markierung. Bald gelangt man zum Aussichtspunkt mit einem phantastischen Panorama auf Garda und den See, den Monte Luppia und die Punta San Vigilio. Ein herrlicher Rastplatz.

Die Eremo di Camaldolesi

Weiter geht es an einer Burgruine vorbei auf dem rosa markierten Pfad, durch den Mischwald und an der Gabelung vom Aufstieg zum Schild „Eremo di Camaldolesi“, dem man folgt. Nach zehn Minuten erreicht man ein Holzkreuz und gleich darauf die kleine Einsiedelei mit einem netten Laden. Nach der Besichtigung des Kirchleins und einer weiteren Rast geht es auf den Rückweg, am Holzkreuz nach links und in nur 30 Minuten zurück zum Ausgangspunkt in Garda.

Gardasee Wanderungen

Gardasee Wanderungen

zurück zu den Gardasee Wanderungen

Weitere Wanderungen am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung