Strada dei Vini

Weinstock am Gardasee

Gerade Weinfreunde finden einen wahren Gaumenschmaus auf der Strada dei Vini e dei Sapori del Garda. Es handelt sich bei dieser Route um die Weinstraße des Gebietes rund um den italienischen Lago di Garda.

Die hohen Berge und saftig grünen Hügel der Region lassen den italienischen Wein zu einem besonderen Hochgenuss werden. Entlang der traumhaften, historischen Dörfer begibt man sich rund um den Gardasee auf eine ganz besondere, kulinarische Reise. Neben Fleisch, Schinken und anderen einheimischen Produkten werden dem Feinschmecker Fisch, Trüffel, Käse und das berühmte Olivenöl geboten. Haben Sie schon einmal ein Gläschen des leckeren und erfrischenden Limoncino gekostet?

Ein kulinarischer Hochgenuss in Italien

Der italienischen, regionalen Küche haben sich einige Orte des oberitalienischen Sees verschrieben. Die Rede ist von der Strada dei Vini e dei Sapori del Garda. In südländischer Tradition wurden circa 70 unterschiedliche, regionale Weindörfer in diese Vereinigung aufgenommen. Doch auch Ölmühlen, Gardasee Hotels und Restaurants und ein Großteil der ländlichen Regionen sind Mitglieder dieser Vereinigung geworden. Und all diese Zentren italienischer „haute Cuisine“ kann man an in wunderbarer Atmosphäre besichtigen und einen langgezogenen genussvollen Besuch abstatten. Einen Ausflug am westlichen Gardasee beenden viele Touristen mit einem Einkaufskorb voller italienischer Köstlichkeiten. Frische, regionale Kost aus Italien hat bisher auch den größten Zweifler überzeugen können.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Wein vom Gardasee

Mit dem Rad oder dem Auto am Gardasee unterwegs

Weintrauben

Vor Ihrem Tagesausflug auf der Weinroute des Gardasees sollten Sie sich für ein Transportmittel entscheiden. Die Reiserouten an den der Strada dei Vini e dei Sapori del Garda unterscheiden sich. Es gibt besondere Radwanderwege, die sich von den Straßenverläufen unterscheiden. Eine lohnenswerte Tour führt Sie entlang der saftigen Hügel des Valtènesi. Hier kann man die Weingüter dieser Region erkunden und auf der Rückfahrt das beeindruckende Panorama des Gardasees genießen. Begibt man sich weiter südlich gelangt man in die abgelegene Endmoränenlandschaft von Lugano und San Marino. Hier wurden vor über 100 Jahren die brutalsten und abenteuerlichsten Schlachten um Italien ausgefochten, bevor dieses temperamentvolle Land seine Unabhängigkeit erlangte. So kann man auf seinem Weg durch die wunderbare Landschaft auch historische Denkmäler und Erinnerungsstätten besuchen.

Beeindruckende Landschaften an der Strada de Vini

Mag man besonders die bergige Landschaft Italiens, sollte eine Tages-Tour in die nördlichen Regionen entlang der Valtènesi ganz oben in der Reiseplanung stehen. Folgt man dieser Reiseroute, wird man zu den idyllischen und abgelegenen Dörfern von Tremosine und Tignale kommen – fern des üblichen Massentourismus kann man hier ein Stückchen italienische Lebensfreude erleben. Die Strada de Vini hat neben den kulinarischen Highlights eine atemberaubende, tropisch anmutende Landschaft zu bieten, die ihresgleichen sucht. Auf geht’s an den an die Strada de Vini - ein Erlebnis für die Augen und den Gaumen.

Gardasee Ausflugsziele

Ausflugsziele am Gardasee

zurück zu der Übersicht der Ausflugsziele am Gardasee

Weitere Ausflugsziele am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung