Museo Nicolis

Museo Nicolis

Für viele junge Männer ist es ein Lebenstraum, seine Leidenschaft für Autos beruflich zu verwirklichen und mit diesem Schaffen ein Denkmal zu errichten. Dem Motorliebhaber Luciano Nicolis ist dieses Vorhaben jedoch gelungen. Luciano Nicolis gründete mit dem Museo Nicolis eine Ausstellung, die über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Liebhaber von Fahrzeugen und Geschichtsinteressierte reisen in Scharen zu diesem Museum an, das nur einen Steinwurf von Peschiera del Garda entfernt ist. Im Hinterland des südlichen Ufers des Gardasees – unweit des kleinen Städtchens Villafranca di Verona – gewährt das Museum Einblicke in eine Welt, die vielen Menschen verborgen bleibt.

Technische Aspekte stehen im Fokus der Ausstellung im Museo Nicolis

Besucher dieser Ausstellung begeben sich auf eine Entdeckungstour durch die Welt der historischen Entwicklung der Automobile, die unmittelbar mit den Stichworten ‚Mechanik’, ‚Technik’ oder ‚Mobilität’ verbunden ist. Im Fokus der Präsentation des Museums am Gardasee stehen die Fortschritte des 19. und 20. Jahrhunderts – einer Zeit, in der die technische Revolution stetig vorangeschritten ist. Da sich das Museo Nicolis auf die Geschichte von Fortbewegungsmitteln fokussiert, wird dem Automobil eine besondere Bedeutung zuteil. Weiterhin sind es ebenfalls Motorräder und Fahrräder, deren Historie und Entwicklung Besucher des Museums in allen wichtigen Schritten bewundern können. Da die Mobilität ‚über den Wolken’ ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, wird im Museo Nicolis ebenfalls die Geschichte des Fliegens genauer betrachtet. Obwohl die einzelnen Sektionen des Museum aufgrund der Ausrichtung auf bestimmte Mobile sehr verschieden sind, verbindet alle Bereiche eine Gemeinsamkeit: Das große Interesse an technischen Hintergründen. Da das Hauptaugenmerk auf dieser technischen Entwicklung liegt, sind ausgestellte Motoren besondere Attraktionen des Museums. Es ist interessant, einen Blick auf diese Geräte zu werfen und zu sehen, wie die Technik der Aggregate im Laufe der Zeit immer ausgefeilter wurde.

Die Vielfalt der Exponate ist unglaublich groĂź

Oldtimer

Eine ähnliche Entwicklung durchliefen ebenfalls die weiteren Exponate, die dem Museo Nicolis angehören. Besucher des Museums erfahren, wie sich der technische Fortschritt an Exponaten wie Schreibmaschinen, Fotoapparaten, Kameras oder Musikinstrumenten vollzogen hat. Die Vielzahl der Ausstellungsstücke, die allesamt in dem Museum vereint werden, ist überwältigend. Da sich die technische Rundreise auf einen Zeitraum von über 200 Jahren bezieht, erlangt jeder Besucher dieses Museums neues Wissen. Dieser hohe Informationsgehalt dieses Museums ist mit Sicherheit auch der Grund dafür, weshalb an Wochentagen regelmäßig Schulklassen zugegen sind, die historische Events wie die Geschichte der europäischen Industrialisierung im Museo Nicolis hautnah erleben. Einen weiteren bleibenden Eindruck hinterlässt das Gebäude, unter dessen Dächern das Museum seine Tore öffnet. Das moderne Konstrukt aus Glas und Stahl verleiht diesem Museumsbesuch einen innovativen Charakter. Diese Ausstellung aus der Viale Guglielmo Marconi aus Sirmione ist Dienstags bis Sonntags von zehn Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene dürfen diese spannende Entdeckungsreise zum Entgelt von zehn Euro erleben. Ermäßigungen gelten für Kinder bis sechs bzw. zehn Jahren sowie für Senioren ab 60 Jahren. Bei einem geplanten Besuch von Schul- und Jugendgruppen ist eine Anmeldung empfehlenswert. Diese Gruppen erhalten zum Preis von sechs Euro Zugang in das Museum.

Gardasee Ausflugsziele

Ausflugsziele am Gardasee

zurĂĽck zu der Ăśbersicht der Ausflugsziele am Gardasee

Weitere Ausflugsziele am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung