Gardacqua

Gardacqua

Der Gardasee ist nicht nur ein Hotspot für abenteuergeladene und spannende Vergnügungsparks. Im und um das größte Gewässer Italiens lässt es sich auch hervorragend bei mediterranem Ambiente entspannen – beispielsweise im Gardacqua. Das Gardacqua ist ein Paradies für Wasserratten, das Groß und Klein in ein hochmodernes Badezentrum mit einer großen Vielzahl unterschiedlicher Bereiche lockt. Deswegen erstaunt es nur wenig, dass das Gardacqua unter Wellnessfans und Badebegeisterten schon längst kein Geheimtipp mehr ist.

Es fällt nicht schwer, sich im Gardacqua wohl zu fühlen

Wellness

Hand aufs Herz: Muss eine Entscheidung zwischen einem einfachen klassischen Schwimmbad oder einem Badeparadies mit Kinderbereich, Wellnesszone und Liegeareal getroffen werden, fällt die Wahl für ein Badeparadies der Superlative nicht schwer. In Windeseile findet in einer großen Badeoase wie dem Gardacqua jeder Freund des feuchten Elements einen Lieblingsplatz, den man über Stunden hinweg nicht verlassen möchte. Fernab des Trubels der Außenwelt finden Besucher im Gardacqua auch dann ein stilles Plätzchen, wenn die Badeorte des Gardasees in der Hauptsaison maßlos überfüllt sind. Immerhin ist diese Badeanlage derart weitläufig, dass diese selbst bei großem Besucherandrang nicht überlaufen wirkt. Das i-Tüpfelchen dieses Badevergnügens ist das mediterrane Ambiente, das auch bei schlechtem Wetter nicht verloren geht. Nur selten werden die meisten Besucher ihre Freizeit in einer Badelandschaft verbracht haben, die derart malerisch in eine mediterrane Umgebung aus Olivenbäumen und Zypressen eingebettet war.

Seine Seele baumeln lassen: Unter einer überdimensionalen Glaskuppel

Über den Indoorpool dieses Badeparadieses aus der Via Cirillo Salaorni erhebt sich eine Glaskuppel, die einen mitreißenden Blick auf Himmel Italiens offenbart. Auf halber Höhe dieser Kuppel befinden sich mehrere Strandliegen, auf denen Besucher in den Abendstunden ihren Blick über den Sternenhimmel schweifen lassen können. Das Besondere an den Pools des Gardacquas ist, dass diese über unterschiedliche Temperaturen verfügen. Ganz egal, ob es Badebegeisterte warm, heiß oder erfrischend kühl mögen – die Pools des Gardacquas sind auf alle Bedürfnisse eingestellt. Ein Becken ist speziell für Kinder konzipiert. Weiterhin ist im Gardacqua ein Sole-Pool vorhanden. Zur Sommerzeit erwartet Besucher dieser Badelandschaft ein besonderes Genusserlebnis. So grenzenlos wie das Badevergnügen erscheint ebenfalls der 700 Quadratmeter große Park-Pool, der im Gardacqua unter freiem Himmel errichtet wurde. Weiterhin dürfen sich Besucher dank Attraktionen wie Champagnerliegen, Nackenduschen oder Massagedüsen völlig fallen lassen.

Streicheleinheiten für Leib und Seele in der Wellnesslandschaft

In einen Rausch der Sinne gerät der eine oder andere Besucher gewiss ebenfalls im Wellnessbereich der Badelandschaft, in dem Standardbehandlungen wie Pediküre oder Maniküre beinahe zur Nebensache geraten. Rasulbäder oder Cellulitebehandlungen stehen in der Spa-Zone ebenfalls auf der Tagesordnung, ebenso wie Fitnesskurse. Wer seine Figur beim Aquatraining oder anderen Workouts in Schwung gebracht hat, darf sich anschließend guten Gewissens einen Snack im Bistro des Gardacquas gönnen. Vom kleinen Snack zwischendurch bis hin zur üppigen Mahlzeit im mediterranen Stil – keiner muss diese Badeoase hungrig verlassen.

Der Saunabereich: Hier wird’s heiß!

Saunalandschaft

Wer es so richtig heiß mag, ist im Saunabereich des Gardacqua am Ort seiner Träume angelangt. ‚Entschlacken und relaxen’ heißt es in der Saunalandschaft, die sich ebenfalls durch Saunen mit verschiedenen Temperaturzonen auszeichnet. Die Biosauna ist mit einer Temperatur von 45 Grad eine der Saunen, die für temperaturempfindliche Besucher geeignet ist. Ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm versprechen die Dampfbäder sowie die Aufgüsse, die in der Hauptsaison stetig wechseln. Es ist ein Erlebnis, seinem Körper mit einer besonders angenehmen Körperbehandlung zu verwöhnen. Ein tropischer Kokosnuss-Aufguss verspricht weit mehr als einen Hauch Exotik.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Ein Besuch in diesem – einem der modernsten Hallen- und Freibäder Italiens - ist Montags, Mittwochs und Freitags von 7.30 Uhr bis 21 Uhr möglich. Wer sich am Dienstag, Donnerstag, Samstag oder Sonntag in die tosenden Wogen stürzen möchte, sollte die Zeit von 9.30 Uhr bis 21 Uhr nutzen. Das Soleschwimmbad ist bis 20.45 Uhr geöffnet. Die Preise sind von der Dauer abhängig, die die Besucher im Gardacqua verweilen. Jugendliche unter 14 Jahren müssen pro Stunde ein Entgelt von 5,90 Euro entrichten. Wer zweieinhalb Stunden im Gardacqua planscht, bezahlt in der Woche 9,50 Euro und am Wochenende 11,90 Euro. Die Preise variieren stark in Abhängigkeit der beanspruchten Serviceleistungen. Senioren ab einem Alter von 65 Jahren dürfen sich über ermäßigte Preise freuen.

Gardasee Ausflugsziele

Ausflugsziele am Gardasee

zurück zu der Übersicht der Ausflugsziele am Gardasee

Weitere Ausflugsziele am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung