Castello di Arco

Castello di Arco

Das Castello di Arco thront auf einem Felsen weit ├╝ber dem Tal des Sarca. Auch wenn heute nur noch einige Reste dieser einst prunkvollen Schlossanlage vorhanden sind, ist das Castello di Arco zu einem der bekanntesten Wahrzeichen der gleichnamigen Stadt avanciert.

Idyllisch liegt das Castello di Arco inmitten eines Olivenhains

Der Weg durch einen malerischen Olivenhain f├╝hrt zu dem Schloss, das ├╝ber mehrere Jahrhunderte hinweg errichtet wurde. Zur damaligen Zeit wurde das Castello di Arco h├Ąufig von Armeen aus dem Norden aufgesucht, die ihren Weg zur Poebene nach dem Besuch fortsetzen wollten. Zu diesem Zeitpunkt besa├č das Schloss insgesamt vier Zugangstore, von denen heute nur noch das Transfora ersichtlich ist. In der Vergangenheit galt der ehemalige Wohnsitz des einflussreichen Grafen Arco als eine der bedeutendsten Verteidigungsanlagen der gesamten Region des Trentino. Heute lassen sich viele Details dieser Verteidigungsanlage nur noch erahnen, da das Castello di Arco um 1703 durch franz├Âsische Truppen zerst├Ârt wurde.

Albrecht D├╝rer bannte das Schloss auf die Leinwand

Castello di Arco - Schloss

Wie prachtvoll und ├╝berw├Ąltigend der Anblick des Schlosses zur damaligen Zeit gewesen sein muss, spiegelt ein weltbekanntes Aquarell von Albrecht D├╝rer jedoch in Grundz├╝gen wider. Obwohl sich unz├Ąhlige K├╝nstler dem Castello di Arco in ihren Gem├Ąlden und Stichen widmeten, ist das Meisterwerk Albrecht D├╝rers das ber├╝hmteste Kunstwerk ├╝ber das Schloss. Heute kann dieses Meisterwerk von einem der bekanntesten Schl├Âsser aus ganz Trentino im Pariser Louvre bewundert werden.

├ťberreste mit hohem Blickfangpotenzial

Von diesem eindrucksvollen Bauwerk ist bis heute das Torre Grande aus dem 13. Jahrhundert ├╝brig geblieben. Die mittelalterliche Burg Torre Renghra aus dem 6. Jahrhundert ist ein weiteres Artefakt dieser geschichtstr├Ąchtigen Sehensw├╝rdigkeiten. Dieser allererste Kern der Verteidigungsanlage ist heute zwischen Jahrhunderte alten Zypressen eingebettet. Im Innenbereich des Castello di Arco erblicken Besucher bis heute Attraktionen wie das Gef├Ąngnis des Steines, das Gef├Ąngnis del Sasso. Eine Vielzahl kleinerer Zimmer offenbart ebenso viele historische Reminiszenzen wie der gro├če Turm oder die kleine Festungsanlage Rivellino. All diese Glanzpunkte verleihen einem Ausflug zu diesem Schloss seinen besonderen Reiz. Das ungekr├Ânte Highlight dieses ehemaligen Prachtbaus ist jedoch der beeindruckende profane Freskenzyklus, der bereits im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Bevor das Castello di Arco zu Beginn der 1980er Jahre in den Besitz von Arco ├╝berging, geh├Ârte das Schloss vorher der Gr├Ąfin Giovanna dÔÇÖArco. Diese Marchesa von Bagno erwarb das Schloss im Jahr 1927 und galt ├╝ber Jahrzehnte als dessen Besitzerin. Heute d├╝rfen Besucher das Schloss ├╝ber das ganze Jahr hinweg besichtigen. Zur Sommerzeit lockt das Castello di Arco seine Besucher immer wieder als Austragungsort f├╝r Theater- und Musikveranstaltungen an.

Gardasee Ausflugsziele

Ausflugsziele am Gardasee

zur├╝ck zu der ├ťbersicht der Ausflugsziele am Gardasee

Weitere Ausflugsziele am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestm├Âglichen Betrieb dieser Webseite zu gew├Ąhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerkl├Ąrung