Wasserfall von Varone

Wasserfall von Varone

Ein Ausflug zum Tennosee fĂŒhrt im Norden von Riva del Garda sowie im Westen von Arco zu einem der faszinierendsten Naturschauspiele des gesamten Gardasees. Vom Wasserfall von Varone (Cascata del Varone) ist die Rede – einer ĂŒberwĂ€ltigenden Naturerscheinung, die sich den Weg ĂŒber ein senkrechtes Klamm bis zu 100 Meter in die Tiefe bahnt.

Dieses in mehr als 20.000 Jahren entstandene Naturereignis gehört dem Bergfluss Magnone an, der dem Tennosee nur acht Kilometer weiter entspringt. Allerdings wird der Bergfluss unterhalb des Wasserfalls als ‚Varone’ bezeichnet und mĂŒndet letztendlich im Gardasee. Seine eigentliche Bezeichnung ‚Cascata del Varone’ verdankt der Wasserfall demzufolge dem Flussnamen und dem Ort, durch den sich der Bergfluss erstreckt.

Der Wasserfall grenzt an einen botanischen Garten

WasserfÀlle von Varone

An einen wunderschönen botanischen Garten angrenzend, wurde der Varone Wasserfall tatsĂ€chlich schon im Juni 1874 offiziell eröffnet. Um der Bedeutung dieser Eröffnung Rechnung zu tragen, wurden sogar Tunnel und Treppen gebaut, die die obere und untere Grotte des Wasserfalls miteinander verbanden. Als diese Treppen und Tunnel noch nicht existierten, konnten sich bis dahin nur Bergsteiger den Zugang zum Cascata del Varone verschaffen. Bis heute ist dieser Wasserfall ein Naturschauspiel, das Urlauber und KĂŒnstler gleichermaßen in den Bann zieht. Beeindruckend sind der Klamm und die außergewöhnliche Optik des Wasserfalls. Auch Thomas Mann konnte sich der Magie dieses Anblicks nicht entziehen und veröffentlichte seine am Varone Wasserfall getĂ€tigten Notizen in seinem Roman ‚Zauberberg’ aus dem Jahr 1924.

Hier herrschen die Naturgewalten

Varone Wasserfall

Der Weg zur unteren Grotte des Wasserfalls, der Grotta Inferiore, fĂŒhrt an der fĂŒr den Gardasee typischen Pflanzenwelt vorbei. Je nĂ€her die Besucher der unteren Grotte ĂŒber den beleuchteten Höhlengang kommen, desto stĂ€rker werden den Besuchern die Naturgewalten des Wasserfalls von Varone vor Augen gefĂŒhrt. Vor allem das Getöse des Wassers dringt in die Ohren, noch lange bevor die Besucher den Wasserfall erblicken. Die obere Grotte, die Grotta Superiore, befindet sich etwa 40 Meter ĂŒber der unteren Grotte. Nachdem Reisende den angrenzenden botanischen Garten passiert haben, gelangen sie ĂŒber einen langen Gang zu diesem Teil des Wasserfalls. Auch an dieser Stelle ist es beeindruckend, wie tosend sich das Wasser seinen Weg durch die Felsen bahnt. Doch von welcher Seite dieses Naturereignis auch immer betrachtet wird, den durch den Wasserfall verursachten Spritzern kann niemand entgehen. Dieser Wasserfall, dem auch schon Franz Kafka oder Kaiser Franz Joseph einen Besuch abgestattet haben, ist ein Erlebnis fĂŒr Jung und Alt. Durch GelĂ€nder ist diese Anlage derart sicher gestaltet, dass die ganze Familie an diesem Exkurs ihre Freude haben wird. Gekrönt wird dieser Ausflug mit einer fantastischen Rundumsicht von den zwei Aussichtsplattformen.

Gardasee Ausflugsziele

Ausflugsziele am Gardasee

zurĂŒck zu der Übersicht der Ausflugsziele am Gardasee

Weitere Ausflugsziele am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewÀhrleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer DatenschutzerklÀrung