San Felice del Benaco – ein Hauch Toskana

San Felice del Benaco

Etwa zwei Kilometer oberhalb des Gardasees auf einer idyllischen Hügellandschaft befindet sich der bezaubernde kleine Ort San Felice del Benaco. In der Nachbarschaft zu Salo ist das teilweise verschlafende Örtchen nicht so stark vom Tourismus geprägt, wie andere Gebiete am Gardasee. Eingebettet in eine Endmoränenlandschaft verschafft der Region, durch ihre fruchtbare Landschaft den Besuchern häufig den Eindruck ein Stück Toskana zu erleben. Nicht ohne Grund wird San Felice del Benaco auch als Perle des südlichen Gardasees bezeichnet. Zur Gemeinde gehören mehrere kleine Ortschaften und im Mittelpunkt von San Felice del Benaco steht eine romantische Burg-Ruine aus dem 14. Jahrhundert.

Ungestörtes Baden und Entspannen

Vorbei an Olivenhainen und Zypressen gelangen Touristen an einladende Bade buchten. Rund um Porto San Felice, Porto Portese und San Fermo ist ungestörtes Baden und Entspannen möglich. Die flach abfallenden Strände sind besonders für Familien mit Kindern geeignet. Außerdem ist von hier aus auch die grüne und größte Insel am Gardasee – Isola del Garda zu erreichen. Die im Privatbesitz befindliche Insel sollte unbedingt auf jedem Reiseplan stehen, da der liebevoll angelegte Park und das Schloss ausgesprochen sehenswert sind.

Hier finden Sie die schönsten Strände am Gardasee

Geprägt von Wallfahrtskirchen

Ansonsten ist die Region San Felice del Benaco geprägt von Wallfahrtskirchen, welche jede für sich ihr eigenes Flair versprühen. Malerische enge Gassen durchziehen den Ort und zu einem Rundgang sollte unbedingt ein Abstecher in die Kirche Santi Felice Audato e Flavia gehören. Der etwas abseits liegende Glockenturm wurde aus Mauerresten der Skaligerburg errichtet. Etwas oberhalb der Ortschaft und durch einen kleinen Spaziergang zu erreichen liegt die Wallfahrtskirche Santa Maria del Carmine aus dem 15. Jahrhundert. Allein schon hunderte Madonnenbilder und kunstvolle Fresken sind einen Besuch wert. Dem ganz eigenen Charme dieser Kirche kann sich keiner entziehen.

Markttag in San Felice del Benaco

Einmal in der Woche ist Markttag und hier sind Touristen wie Einheimische gleichermaßen anzutreffen (die genauen Öffnungszeiten der Märkte finden Sie in unserer Rubrik: Märkte am Gardasee). Besonders begehrt sind der fangfrische Fisch und andere Köstlichkeiten der Region. Hier wird einfach alles angeboten, wofür der Gardasee bekannt ist und Besucher stoßen hier auf die eine oder andere Spezialität. Sehr beliebt und empfehlenswert sind die Wurst- und Käsespezialitäten, welche von den Einheimischen auch gerne als kleine Häppchen zum Kosten angeboten werden.

Charme des Mittelalters liegt zum Greifen nah

Durch die ruhige und gelassene Atmosphäre in San Felice del Benaco können Touristen hier einen entspannten und für die Region typischen Urlaub verbringen. Die Einheimischen sind sehr stolz auf ihren Ort und der Charme des Mittelalters liegt zum Greifen nah.

Orte am Gardasee

Orte am Gardasee

zurück zu der Übersicht der Orte am Gardasee

Weitere interessante Orte am Gardasee

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr