Campione del Garda

Campione del Garda

Das kleine Städtchen Campione del Garda ist einen Besuch wert. Das einstige Zentrum der Baumwollweberei hat sich zu einem beschaulichen Kleinod in der Gemeinde Tremosine sul Garda gewandelt, in dem Ruhesuchende auf ihre Kosten kommen. Das Zusammenspiel aus kleinen wunderschönen Sehenswürdigkeiten und perfekten Bedingungen für den Wassersport ist für viele Weltenbummler ein Grund, auch gern etwas länger in Campione del Garda zu verweilen.

Ein Dorf im stetigen Wandel

Die Geschichte von Campione del Garda ist die Historie eines Dorfs von großer industrieller Bedeutung. Schon in den Chroniken des 16. Jahrhunderts wurde Campione als Sitz zahlreicher Mühlen und Schmieden beschrieben, der sich immer mehr den Bedürfnissen der dort lebenden Arbeiter anpasste. Phasen des Erfolgs und Misserfolgs folgten, bis die Familie Archetti im 18. Jahrhundert eine neue Spinnerei in Campione del Garda eröffnete. Insbesondere die Errichtung der Villa Archetti war ein Ereignis, das diesen kleinen Ort bis heute prägt. Durch Unterstützung von Visionären wie Vittorio Olcese als erstem Direktor der Baumwollweberei siedelten sich zunehmend mehr Menschen in Campione del Garda an. Es dauerte nicht lange, bis sich der Ort als klassisches Arbeiterdorf etablierte, in dessen Fabriken alle Familienmitglieder arbeiteten. Ruhe kehrte in die Ortschaft ein, nach dem die Baumwollspinnerei im Jahr 1981 geschlossen wurde. Seit der Übernahme der Spinnerei im Jahr 2002 durch die Firma Coopsette wird die Entwicklung in Campione del Garda von einem stetigen Auf und Ab dominiert.

Sehenswürdigkeiten in spektakulärer Lage

Nichtsdestotrotz oder insbesondere aufgrund dieser bewegten Geschichte ist Campione del Garda eine Ortschaft, deren Reiz sich keiner entziehen kann. Es sind imposante Sehenswürdigkeiten wie die Einsiedelei Eremo di San Michele bei Polzone, die jeder Gardasee-Urlauber mindestens einmal gesehen haben sollte. Rund vier Kilometer außerhalb von Polzone befindet sich diese Einsiedelei in spektakulärer Lage auf einem Felsvorsprung – ein Anblick, der Urlaubern ewig in Erinnerung bleiben wird. Eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit ist die Pfarrkirche in Pieve, die im Stil der Renaissance erbaut wurde. Vor allem der prachtvolle Innenraum sowie der romanische Turm verleihen diesem Gotteshaus Blickfangqualitäten. Ein Besuch im Restaurant Miralago in Pieve ist ein Erlebnis für alle Sinne. Unmittelbar neben einem Steilfelsen errichtet, befindet sich der Speisesaal dieses Etablissements beinahe schwebend auf einer Höhe von 400 Metern über dem Gardasee. Ein weiteres Highlight dieses Restaurants ist die Besucherplattform, deren Ausblick in Schwindel erregender Höhe so manchem Gast das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Ein beliebter Treffpunkt für Wassersportler

Aufgrund der extrem günstigen Witterungsbedingungen sowie der Winde Ora und Pèler hat sich Campione del Garda zum beliebten Treffpunkt für Wassersportler entwickelt. Kanufahrer, Windsurfer, Kitesurfer und Segler frönen in dieser Region am Gardasee ihrer Leidenschaft. Wer sich fürs Tauchen, Sportangeln oder das Fahren mit Motor- oder Ruderbooten begeistert, findet in dem Dorf ebenfalls beste Voraussetzungen. Die in der Nähe von Campione del Garda gelegenen Golfplätze in Bogliaco di Gargnano sowie Möglichkeiten zum Klettern, Canyoning oder Paragleiten am Monte Baldo komplettieren das Rundumpaket für Aktivurlauber. Eine Besonderheit für Abenteurer sind unterschiedliche Trekkingrouten wie der Rundweg von Campione oder die Trekkingstrecke von Campione nach Prabione.

Tipps zur Anreise mit dem Auto

Eine Anreise nach Campione del Garda erfolgt über die Autostrada 22 bis zur Ausfahrt Rovereto Süd. Folgen Urlauber nunmehr der Richtung Riva del Garda bis nach Limone sul Garda, ist anschließend der Beschilderung nach Gargnano sowie Salò Beachtung zu schenken. Fünf Kilometer nach diesen Orientierungspunkten ist Campione del Garda bereits mit dem Fahrzeug erreicht.

Wer Ruhe sucht und Sport liebt, ist hier genau richtig

Campione del Garda ist ein Urlaubsort für Weltenbummler, die die schönsten Tage des Jahres weit weg vom Massentourismus verbringen möchten. Die an der wunderschönen Zitronenriviera gelegene Ortschaft ist ein Urlaubsparadies, in dem Müßiggang und Einsamkeit regieren. Neben Ruhesuchenden finden passionierte Sportler in Campione del Garda alles, was ihr Herz begehrt. Ob Surfing, Segeln oder Kanufahren – Reisende erwartet ein Aktivurlaub wie aus dem Bilderbuch.

Orte am Gardasee

Orte am Gardasee

zurück zu der Übersicht der Orte am Gardasee

Weitere interessante Orte am Gardasee

  • Arco

    Arco ist ein beschauliches Städtchen in Trentino, das etwa fünf Kilometer nördlich vom Gardasee entfernt ist. Eingebet...

  • Rovereto

    In einer Stadt wie Rovereto kommt keine Langeweile auf. Knapp 40.000 Menschen leben in dem nur wenige Kilometer vom Ga...

  • Limone sul Garda - ein h...

    Limone sul Garda zählt knapp 1.000 Einwohner. Dabei befindet sich Limone circa 15 Kilometer südlich von Riva und ist a...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet. Erfahren Sie mehr