Hundestrände am Gardasee

Hundestrand am Gardasee

Immer mehr Gemeinden richten am Gardasee Strandgebiete ein, die auch für Vierbeiner zugänglich sind. Diese als Hundestrände deklarierten Strandabschnitte sind eingezäunte Bereiche, in denen die Vierbeiner nach Herzenslust toben und im kühlen Wasser planschen können. Genau diese Besonderheiten eines Hundestrandes sind für die restlichen Regionen des Gardasees nicht selbstverständlich. In allen anderen Bereichen des Gewässers ist das Baden für Hunde verboten. Zusätzlich zur Erlaubnis, ein Bad im Gardasee zu nehmen, stehen an den Hundestränden Müllbehälter und Wasserstellen zur Verfügung. Mit etwas Glück erwartet die Vierbeiner sowie ihre Herrchen und Frauchen an diesen Stränden ein weiteres besonderes Highlight. Teilweise werden mittlerweile sogar Liegestühle angeboten, auf denen sich die Tiere sowie deren Besitzer entspannen können.

Hier finden Sie mehr Informationen für einen: Urlaub mit Hund am Gardasee

Hotels für sich und Ihren Hund finden Sie in unserer Rubrik: Hundefreundliche Hotels am Gardasee

Ein kostenpflichtiger Hundestrand in Peschiera del Garda

Der Bau Beach – so die typische Bezeichnung für Hundestrände - aus Peschiera del Garda heißt seine vierbeinigen Gäste und deren Besitzer seit Frühjahr 2011 willkommen. Dieser gut ausgeschilderte Strandabschnitt ist etwa 1.000 Quadratmeter groß und zwischen den Ortsteilen Fornaci sowie Bergamini gelegen. Vierbeiner in allen Größen und sämtlicher Rassen dürfen an diesem Strand herumtollen und sich zur Sommerzeit im Wasser erfrischen. Das Ufer dieses Hundestrandes ist von einer üppigen Vegetation gesäumt, dank der Spaziergänge zwischen Schilf und Blumen noch mehr Freude bereiten. An dem Strand erhalten die Hunde sowie Tierhalter die Gelegenheit, Kroketten sowie Wasser in Schalen für die Vierbeiner zu erhalten. Die Hundebesitzer dürfen den Urlaub auf vier Pfoten an diesem Strand auf Liegestühlen unter Sonnenschirmen sowie mit Duschen genießen. Am Strand müssen die Tiere an der Leine geführt werden. Im Wasser besteht keine Leinenpflicht. Der Eintritt zu diesem zur Sommerzeit tagtäglich geöffneten Strand ist kostenpflichtig.

Strände mit speziellen Wasserstellen für die Vierbeiner

Ledrosee

Einem weiteren Hundestrand können Mensch und Tier in einem Teilbereich des öffentlichen Strandes von Via Tavine einen Besuch abstatten. Dieser zur Gemeinde Saló gehörige Hundestrand ist etwa 500 Quadratmeter groß und mit Annehmlichkeiten wie Abfallbehältern, Parkbänken und einer Wasserstelle für Hunde ausgestattet. Der Eintritt zu diesem stets geöffneten Hundestrand ist kostenlos. Eine andere Alternative zu diesem Strand ist der am Ledrosee gelegene Hundestrand von Ledro. In direkter Nähe zum öffentlichen Strand des Ortsteils Pur dürfen die ‚besten Freunde der Menschen’ an einem umzäunten Strand toben, an dem ebenfalls Abfallbehälter vorhanden sind. Pinienbäume spenden vor Ort den nötigen Schatten. Dieser kostenfreie Strand ist rund um die Uhr geöffnet.

Ein Strand mit riesiger Spielfläche für die Tiere

Urlaubsvergnügen für Menschen und ihre Haustiere verspricht ebenfalls der Hundestrand der Urlaubsregion Toscolano – Maderno. Dieser im Sommer 2011 eröffnete Strandabschnitt ist auf einem etwa 700 Meter langen umzäunten Abschnitt zu Hause, der zum Strand Rivagranda gehört. Am Ortsausgang in Richtung Gargnano unterhalb der Parocchia dei Santi Pietro e Paolo gelegen, begeistert dieser Bereich mit einem großflächigen Spielareal. Diesem ‚Bau Beach’ gehören weiterhin kostenfreie Sonnenschirme für Hunde, ein Kiosk sowie ein Bademeister an. Dieser Strand ist durchgängig geöffnet, ohne dass Besucher ein Eintrittsgeld entrichten müssen.

Freie Strände: Eine Option zu speziellen Hundestränden

Urlaub mit Hund am Gardasee

Zusätzlich zu diesen speziell für Hunde konzipierten Stränden existieren in der Gardasee-Region verschiedene freie Strände. An diesen Stränden ist es Tierliebhabern und ihren vierbeinigen Freunden erlaubt, die Abschnitte mit angeleinten Tieren aufzusuchen, solange andere Badegäste nicht gestört werden. Ein Maulkorb für die Tiere ist an diesen freien Stränden empfehlenswert. Zudem sollten Mensch und Tier für einen Besuch dieser Strandabschnitte die frühen Morgen- oder die Abendstunden bevorzugen. Einer dieser freien Strände befindet sich in Spiaggia Campagnola. An diesem in der Gemeinde Malcesine gelegenen Strand sind zwar keine Parkmöglichkeiten vorhanden. Dennoch ist dieses Naturareal sehr gut über den Uferwanderweg erreichbar. An der Küste von Brenzone entlang, befinden sich kleine hundefreundliche Badezonen in der Nähe der Ortsteile Magnano, Porto, Assenza sowie Castelletto. Mit Maulkorb dürfen Hunde die Zonen betreten, solange sich kein Badegast belästigt fühlt. Weitere freie Strände wie der Spiaggia della Gial aus Gargnano oder der Val di Sogno nahe Malcesine sind ebenfalls beliebte Treffpunkte von Hundebesitzern. Am freien Strand von Torri del Benaco sowie dem Spiaggia del Porto steht einem Besuch der Vierbeiner ebenfalls nichts im Wege.

Gardasee Verzeichnis von A - Z

Gardasee Verzeichnis

zurück zum Gardasee Verzeichnis

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung