Fähren am Gardasee

Fähre am Gardasee

Ein Großteil aller Urlauber steuert den Gardasee mit dem eigenen Pkw an. Aufgrund der Nähe zu Österreich und der gut erreichbaren Lage in Nordostitalien entscheiden sich viele Feriengäste dafür, die Urlaubsregion mit dem eigenen Auto oder Motorrad zu erkunden. Da Staus in der Hauptferienzeit jedoch auf der Tagesordnung stehen, ist es sinnvoll, die Autofähren rund um den Gardasee zu nutzen. Weiterhin lassen sich viele Urlauber einen Ausflug auf einer Personenfähre am Gardasee nicht entgehen. Es lohnt sich, den Gardasee aus einer völlig ungewöhnten Perspektive zu erblicken und während des Exkurses die schönsten Städtchen der Gardaseeregion zu bewundern.

Die Fähren durchkreuzen verschiedene Ortschaften

Fähren verkehren am Gardasee zwischen den Ortschaften Limone sul Garda und Malcesine, von Riva del Garda in Richtung Desenzano sowie von Toscolano-Maderno bis nach Torri del Benaco. Neben dem praktischen Aspekt ist eine Fahrt auf einer Autofähre ein Erlebnis, dank dem Reisende vom ersten Moment an in Urlaubsstimmung geraten. Der Panoramablick auf den Gardasee schmeichelt dem Auge: Immerhin ist die wahre Schönheit der Naturlandschaft vom Wasser aus besonders gut ersichtlich. Das magische Zusammenspiel aus geheimnisvollen Gebirgswelten, dem strahlend blauen Wasser des Gardasees und faszinierenden Gesteinsformationen verzaubert die Besucher. Auf diesen Reisen mit der Fähre jeweils mehrere Orte am Gardasee in Augenschein zu nehmen, ist ein weiterer Vorteil dieser Ausflüge zwischen den plätschernden Wellen. Vor allem in südlichen Gefilden des Gardasees erwarten Besucher gemütliche Fahrten auf den Dampfern, die ihre Gäste in Gemeinden befördern, von denen eine reizvoller als die andere ist. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich das Weinparadies Bardolino, in dem Liebhaber eines edlen Tropfens diese Köstlichkeit unmittelbar nach dem Anlegen genießen dürfen.

Personen- und Autofähren überqueren den Gardasee

Fähre auf dem Gardasee

Einige der Fähren dienen ausschließlich der Beförderung von Personen. Andere Fähren sind als Autofähren konzipiert. Die Navigarda bietet Reisenden sogar zwei Möglichkeiten, um mit dem eigenen Fahrzeug von einer Seite des Ufers auf die andere zu gelangen. Weil die Anzahl der Stellmöglichkeiten jedoch stark eingeschränkt ist, sind Urlauber gut beraten, sich Tickets rechtzeitig zu reservieren oder frühmöglich an den Anlegestellen vor Beginn der Abfahrtszeiten einzutreffen. Die Personenfähren könnten unterschiedlicher kaum sein. Einige Tragflächenboote bewältigen längere Strecken in kürzester Zeit und stehen für die Feriengäste zur Verfügung, die schnell von einem Ort zum anderen gelangen möchten. Andere Ausflugsdampfer laden zur gemütlichen Panoramafahrt ein und erobern den Gardasee bei langsamer Geschwindigkeit.

Fahrscheine für die Fähren sind in verschiedenen Büros und auf den Schiffen erhältlich

Fähre auf dem Gardasee vor Limone sul Garda

Tickets für die Überfahrten mit den Fähren erhalten Urlauber in den an zahlreichen Häfen ansässigen Navigarda Ticket Büros. Ist am Hafen keines dieser Ticket Offices vorhanden, dürfen die Fahrgäste die Karten direkt an Bord der Schiffe erwerben. Des Weiteren ist ein Erwerb der Fahrscheine in Moniga in der Al Pescador Bar, in Gardone im Molinari Travel Office sowie in Brenzone bei Bertuzzi Newsagent möglich. Einen genauen Überblick über die Fahrpläne der Fähren erhalten Feriengäste hier. Die Preise der Personenfähren variieren in Abhängigkeit der Entfernungen und belaufen sich auf 3,00 Euro bis 15,10 Euro für einfache Fahrten sowie 6,00 Euro bis 30,20 Euro für Hin- und Rückfahrten. Allerdings unterliegen die Fährpreise gewissen Schwankungen, so dass sich Urlauber im Bedarfsfall vor Ort nach aktuellen Preisen erkundigen sollten. Generell sollten Urlauber beachten, dass für Exkurse mit den wesentlich schnelleren Tragflächenbooten Aufschläge bezahlt werden müssen. Im Regelfall werden Überfahrten mit den Tragflächenbooten mit Beträgen zwischen 5,00 Euro und 20,40 Euro berechnet. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrt belaufen sich entsprechend auf etwa 6,60 Euro bis 40,80 Euro. Anfallende Kosten für den Transport eines Fahrzeugs hängen von der Größe oder Länge der Mobile ab. Während bis zu 3,50 Meter lange Pkws auf einer einfachen Fahrt mit 10,70 Euro berechnet werden, fallen für Autos über 4,50 Meter im Regelfall Kosten von 16,00 Euro an. Fahrräder und Mopeds werden ebenfalls gegen Gebühr befördert. Bei Motorrädern hängt der Preis von der Größe der Kubikzentimeter ab. Jede Person zahlt auf den Autofähren einen Preis von 5,00 Euro.

Buchungen für größere Reisegruppen sind dringend empfehlenswert

Generell sind Reisegruppen ab einer Personenzahl von 15 Teilnehmern gut beraten, eine Buchung der Fährfahrten im Vorfeld vorzunehmen. Diese Buchung sollten die Personengruppen mindestens 20 Tage vor dem gewünschten Termin per Fax veranlassen. Anschließend werden die Buchungen der Fähre bestätigt.

Gardasee Verzeichnis von A - Z

Gardasee Verzeichnis

zurück zum Gardasee Verzeichnis

Weitere interessante Artikel aus dem Gardasee Verzeichnis

  • Klettern am Gardasee

    Für einen Kletterurlaub am Gardasee bietet der Norden des größten Gewässers Italiens besonders gute Voraussetzungen. Auf Kletter...

  • Hunde am Gardasee

    Insbesondere in den vergangenen Jahren hat sich der Gardasee zu einer extrem hundefreundlichen Urlaubsregion gewandelt. Seit Kur...

  • Fähren am Gardasee

    Ein Großteil aller Urlauber steuert den Gardasee mit dem eigenen Pkw an. Aufgrund der Nähe zu Österreich und der gut erreichbare...

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Betrieb dieser Webseite zu gewährleisten.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden. Weitere Informationen zu unseren Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung